Sebastian Rathmann neuer Dirigent der Stadtkapelle

Stadtkapelle

Am 13. September hat Sebastian Rathmann seine Tätigkeit als Dirigent der Stadtkapelle Plochingen begonnen.

Sebastian Rathmann erhielt seinen ersten Posaunenunterricht im Alter von 10 Jahren an dem Spezialgymnasium für Musik „Schloss Belvedere“ in Weimar. Während seiner Schulzeit war er drei Mal erster Bundespreisträger bei dem Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Fach Posaune.

Nach seinem Abitur absolvierte er ein künstlerisch/pädagogisches Musikstudium an der „Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar“ bei Prof. Armin Bachmann im Fach Posaune. In dieser Zeit war er auch Posaunensubstitut der Staatskapelle Weimar und Praktikant der Jenaer Philharmonie.

Nach seinem Diplomstudium in Weimar wurde Sebastian Rathmann in die Fortbildungsklasse von Prof. Andreas Kraft an der „Hochschule für Musik Würzburg“ aufgenommen. Dieses Aufbaustudium beendete er mit dem Konzertdiplom.

In der Zeit von 2011 bis 2013 erweiterte Sebastian Rathmann sein Fachwissen zusätzlich um ein Kontaktstudium im Fach Blasorchesterleitung an der „Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart“ bei Hermann Pallhuber.

Seit dem Wintersemester 2016 studiert Sebastian Rathmann am Landeszentrum für Dirigieren an der „Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim“ das Fach Blasorchesterleitung: zunächst im Bachelorstudiengang und seit 2018 im Masterstudiengang bei Prof. H. Pallhuber.

Hauptberuflich ist Sebastian Rathmann als Musiklehrer an den städtischen Musikschulen in Fellbach und Backnang angestellt und leitet als Musikdirektor den MVO „Großes Blasorchester Albstadt e.V.“, sowie das Jugendblasorchester des „Städtischen Blasorchester Backnang“.

Foto anlässlich der Vertragsunterzeichnung (v.l.n.r.: Karl-Heinz Lindner, Andrea Lindner, Martin Tirler, Ralf Krasselt, Sebastian Rathmann, Martin Laukmichel):

Zu Beginn der Tätigkeit brachte S. Rathmann zum Ausdruck: „Ich freue mich sehr auf die neue Tätigkeit als Dirigent der Stadtkapelle Plochingen. Hochmotiviert trete ich an, um gemeinsam mit den Musikern facettenreiche Programme zu erarbeiten – immer mit dem Ziel vor Augen unser Publikum auf ganzer Linie zu begeistern. In diesem Sinne wünsche ich uns allen: Gutes Gelingen und einen erfolgreichen musikalischen Weg zusammen!“