42. Plochinger Rettichfest

Allgemein

Die Stadtkapelle Plochingen hatte zum Plochinger Rettichfest in den Kulturpark Dettinger eingeladen. Das Rettichfest gibt es seit nunmehr 42 Jahren. Gestartet aus einer Kooperation mit dem Obst- und Gartenbauverein an der Panoramaschule, mussten wir nach deren Umbau an den Hartplatz an der Schafhausäckerhalle umziehen. Das Fest entwickelte sich zum Treff am Ferienende in Plochingen. Nachdem sich die fehlende Infrastruktur immer nachteiliger bemerkbar machte, war vor zwei Jahren ein erneuter Umzug nötig – das Rettichfest war damit zum 4. mal im Kulturpark Dettinger! Dieser schöne Park und vor allem der Innenhof im Herzen Plochingens ermöglichten ein stimmungsvolles Fest.

Am Freitag gab es zum zweiten Mal eine sog. Schwarzlichtparty in der Steingiesserei – eine Idee unserer Vereinsjugend. Der große Raum war mit schwarzen Tüchern ausgekleidet und an der Decke hingen Lampen mit Schwarzlicht. Bei Techno, Rap und mehr herrschte super Stimmung.

Am Samstag um 16 Uhr begann der sogenannte Rettichcup. Drei Kapellen, die Musikvereine aus Deizisau, Hochdorf und Wendlingen kämpften um die Gunst des Publikums. Anhand der Stärke des Applauses des Publikum und einiger zu beantworteten Fragen gab es Punkte zu erreichen. Der Musikverein Wendlingen setzte sich schließlich durch – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.

Im Angebot bei Speisen und Getränken waren leckere Rettichspezialitäten, Käsebrote, Pulles Porc, rote Würste, Pommes frites und ein breites Angebot an alkoholischen und alkoholfreien Getränken. Ein hervorragende Stimmung war in der Steingiesserei: bei leckeren Cocktails war die Karaoke-Show ein echter Renner! Viele Solisten, aber auch Gesangsduos und -trios versuchten sich auf der kleinen Bühne.

Am Sonntagvormittag gab es einen gelungenen Start mit dem Musikverein Köngen zum Frühschoppen. Gefolgt von den Harmonikafreunden Plochingen und dem Jugendblasorchester Plochingen. Den Abschluss machte dann die Stadtkapelle Plochingen unter Leitung von Martin Tirler.

Auch Kaffee und Kuchen fand sehr großen Anklang.

In seinem Resummee dankte der Vorsitzende des Musikvereins, Ralf Krasselt, allen Besucherinnen und Besuchern fürs Vorbeischauen, allen Helferinnen und Helfern für das große Engagement, sowie allen, die Beiträge für die musikalische Umrahmung sorgten, für die gute Zusammenarbeit.